Am Samstag treffen sich die 327 CDU-Kreisvorsitzenden in Berlin, um das Prozedere der anstehenden Neuwahl unseres Bundesvorsitzenden mit der Parteiführung abzustimmen.

Innerhalb der alten Partei-Nomenklatura, auch "Die Strippenzieher" genannt, gibt es eine sehr starke Bewegung, die eine Befragung der Parteibasis zu diesem Thema scheut wie der Teufel das Weihwasser.

Man möchte den neuen Chef lieber wieder in lauschigen Hinterzimmern auskungeln und sich dann als Gegenleistung für die Kandidatenkür Pöstchen und Gefälligkeiten zusichern lassen. Dann wird alles den Parteitagsdelegierten zum Abnicken vorlegt. Kopf dieser Bewegung soll Jens Spahn sein, der natürlich ganz genau weiß, dass er bei einer Basisbefragung nicht den Hauch einer Chance hätte.

Unsere dringende Bitte an die 327 Kreisvorsitzenden (m/w/d): Laßt Euch nicht von den Herren Spahn, Ziemiak oder anderen traurigen Gestalten über den Tisch ziehen. Alles andere als eine Entscheidung der Basis besiegelt das Ende der CDU. (29.10.2021)

WerteUnion e.V. | 50968 Köln | Gustav-Heinemann-Ufer 68 | Telefon (0221) 9549 1767 | info@werteunion.de

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.