Unsere Geschichte

Palais Hirsch, Schwetzingen, März 2017: Rund 70, meist langjährige Mitglieder der CDU und CSU kommen zusammen, um den Tendenzen der inhaltlichen Beliebigkeit – die auch in ihren Parteien dabei sind, Fuß zu fassen – einen frischen, konservativen Geist entgegenzusetzen.
Dieses zunächst lockere Netzwerk innerhalb der Unionsparteien ist in der Zwischenzeit zu einer einflussreichen Vereinigung mit mehreren tausend Mitgliedern herangewachsen. Zahlreiche Medien – darunter Welt, FOCUS, ZEIT, SWR, RTL, ARD und ZDF – haben mittlerweile über uns berichtet. Und täglich verstärken neue Beitritte unsere Reihen.
Wir sind Mandatsträger, Funktionäre und Mitglieder der Basis, Rentner, Berufstätige und Studenten, Katholiken, Protestanten und Humanisten, Handwerker, Anwälte, Ingenieure und Betriebswirte, Mütter und Väter. Aus der Sorge um das geliebte Deutschland, der Hoffnung auf eine gute Zukunft entspringt uns der Antrieb, die Initiative zu ergreifen.
Dem Verein beitreten darf, wer bereits Mitglied der CDU, CSU, JU oder einer ihrer Sonderorganisationen ist. Denn: Wir kommen aus der Union, arbeiten innerhalb der Union und stehen ein für die Union. Wir glauben fest daran, dass sie nur dann zur alten Stärke wieder zurückkehren wird, wenn sie ihren konservativen Flügel ernst nimmt und angemessen berücksichtigt.

Unsere Mission

Flüchtlingskrise, Eurokrise, Demographiekrise, Wirtschaftskrise, Pandemie: Für viele politische Herausforderungen bedarf es neuer Antworten – Antworten, die auf den Werten und Erfahrungen beruht, welche sich in der Vergangenheit bereits bewährt haben.

Deshalb hat sich die WerteUnion zum Ziel gesetzt, das konservative Profil der Unionsparteien zu schärfen und damit die Programmatik des politischen Konservatismus in die Gesellschaft zu tragen. Die WerteUnion verkörpert einen Aufbruch unter den freiheitlich und konservativ gesinnten Unionsanhängern. Wir wollen moderne Gesellschaft durch zeitlose Werte gestalten, indem wir uns auf allen Ebenen der Politik zu Wort melden und ihre Richtung mitbestimmen.

Um unseren Forderungen Gewicht zu verleihen, setzen wir auf alle klassischen Instrumente des Graswurzel-Aktivismus, beispielsweise Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, lokale und nationale Vernetzung, Lobbying bei Spitzenpolitikern. Wir setzen auf beharrliche, seriöse Arbeit, um unsere Ziele zu erreichen.

Sie möchten mehr über unser Programm erfahren? Lesen Sie hier weiter: In dem Essay „Was es heißt, konservativ zu sein“ haben wir uns dazu Gedanken gemacht, wie ein moderner Konservatismus aussehen kann. Und im „Konservativen Manifest“ erhalten Sie Einblick in unsere konkreten politischen Forderungen.

WerteUnion e.V. | 50968 Köln | Gustav-Heinemann-Ufer 68 | Telefon (0221) 9549 1767 | info@werteunion.de

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.